Archiv der Kategorie: iPad

Wasserdichtes Gehäuse / Waterproof Case für das iPhone 4, iPhone 4s, iPhone 5, iPhone 5s und iPad 2

in Arbeit

Diesen Sommer haben wir mit der Familie einen kleinen Segeltörn auf dem Limfjord (in Dänemark) unternommen. Wir haben uns dazu lokal ein Boot gemietet. Das „Problem“: das Boot verfügte nicht über ein Funkgerät.
Nun gut, das Revier ist ein Binenrevier und daher gibt es überall Handy-Empfang. Allerdings war ich mit meiner Familie unterwegs und wollte auf Nummer sicher gehen, sollte also doch mal was passieren, wollte ich, dass ich auch im Wasser schwimmend über mein iPhone Hilfe rufen kann.
Außerdem waren wir im Anschluss an den Törn noch weiter in Dänemark unterwegs, Zelten. Und da wir vorhatten, häufig am Strand zu liegen, machte auch hier eine Sand und Wasserdichte Hülle Sinn.
Weiterhin wollte ich mein iPad unterstützend zur Navigation verwenden und suchte auch hier eine wasserdichte Hülle.
Allerdings war ich nicht bereit gleich ein Vermögen für solch eine Hülle auszugeben. Ein weiteres Kriterium war, dass ich gerne ein Band befestigen möchte, ohne dass die Öse hierfür zu groß ist. Natürlich sollte das Handy/iPad bedienbar bleiben und auch alle Anschlüsse sollten erreichbar sein, ohne dass man das iPhone / iPad aus seiner Hülle nehmen muss.
All diese Kriterien machten die Suche nicht sehr einfach, zumal vor allem das iPhone 4s schon ziemlich alt ist und es hier kaum noch Angebote auf dem Markt zu finden sind. Auch war es nicht möglich, für das iPad eine Hülle zu finden, die all diese Kriterien erfüllt.
Nachfolgend zeige ich Euch, was ich letztendlich bestellt habe und wie ich damit zurecht kam, vielleicht erspare ich Euch so ja eine lange Suche.

iPhone 4 / iPhone 4s Wasserdichte Hülle / Waterproof Case

Wie gesagt gibt es für das iPhone 4s nicht mehr viele Angebote.
Zum einen gibt es natürlich diese universellen Wasserdichten Beutel, in die viele verschiedene Handys bis zu einer gewissen Größe hinein passen. Damit kann man sogar noch das Display bedienen und anscheinend auch noch telefonieren. Um das Handy zu laden, muss man es allerdings immer aus der Hülle nehmen:

Es gibt auch Nutzer, die dicke Gefrierbeutel (Affiliate-Link zu Amazon.de) mit einem Klick-Verschluss (Affiliate Link zu amazon.de verwendet haben. Das ist noch universeller und noch günstiger und vor allem, wenn ihr spontan und einmalig eine Hülle benötigt, kann es eine sinnvolle Option sein. Und mit stabilem Klebeband lässt sich problemlos ein Bändchen auf der Rückseite anbringen.

iPhone 3GS und iPad 1 in wasserdichter do it yourself / DIY Hülle (einfacher Gefrierbeutel)
Braucht man spontan einen Schutz gegen Spritzwasser, tut’s ein einfacher Gefrierbeutel.

Ein großer Vorteil der beiden Lösungen: Wird genügend Luft mit eingeschlossen, bleibt das Smartphone/Tablett schwimmfähig. Und auch Tablets/Smartphones mit geringem Verbreitungsgrad (im Bild iPhone 3GS und iPad 1) finden so eine passende Hülle.

Letztlich habe ich mich aber für dieses Modell entschieden:

Wasserdichte Handyhülle für iPhone 4 / iPhone 4s (Affiliate-Link zu eBay.de)

Die Vorteile: Die Hülle ist wasserdicht, braucht aber nicht entfernt werden, um das Gerät aufzuladen. Auch gibt es einen verschraubbaren Adapter mit dem ein Kopfhörer angeschlossen werden kann und das Gehäuse trotzdem wasserdicht verschlossen bleibt.

Leider leidet die Sprachqualität enorm, wir haben die Hülle nach zwei Tagen wieder abgenommen, nachdem sich meine Schwiegermutter wiederholt über die schlechte Sprachqualität beschwert hatte.

Außerdem gibt es von der Hülle anscheinend nur noch Restbestände – für das iPhone 4s nur in Lila.

Ein weiteres Problem ist, dass die Bereiche am Rand des Displays nur schwer zu erreichen sind. So lässt sich nur nach mehrmaligen Versuchen die Kommandozentrale vom unteren Bildschirmrand heraus ziehen.

Auch beim Spielen von dem Netzwerkspiel Clash of Clans hatte ich gelegentlich Probleme, die Armeen, die am langen Seitenrand aufgelistet sind, korrekt anzuwählen.

Wie schlecht die Sprachqualität wirlich ist, habe ich noch nicht testen können und der schlecht erreichbare Rand ist auch nicht ein wirklich großes Problem, bedenkt man, dass die Hülle recht kostengünstig zu haben ist und ihre Hauptaufgabe erfüllt, nämlich das Smartphone vor Wasser und Schmutz zu schützen.

Es fehlt nur die Öse zum Anbringen einer Handschlaufe.

Wasserdichte Schutzhülle für das iPhone 5s / iPhone 5

Für das iPhone 5s haben wir eine ähnliche Hülle verwendet:

Die es auch für das iPhone 6s gibt:

Ich muss dazu sagen, dass ich die Hülle vor Gebrauch leer getestet habe: ich habe ein Papiertaschentuch hineingelegt und sie in einer Schüssel voll Waser untergetaucht und unter einem laufenden Wasserhahn getestet. Wie bei allen wasserdichten Geräten ist aber auch diese Hülle kein absoluter Schutz, vor allem aufgrund der verschließbaren Öffnungen für Ladekabel/Stummschaltung und Kopfhöreranschluss würde ich mein iPhone niemals absichtlich mit dieser Hülle unter Wasser nehmen. Vor allem die Öffnung zum Laden wird einfach nur hinein gesteckt und nicht irgendwie verschraubt. Für mich ist die Hülle eher ein Backup, falls es mal unwillentlich baden geht, nicht aber um beim Schnorcheln oder Baden mit dem Telefon Fotos zu machen.

Auf jeden Fall sinnvoll ist sie bei Strandbesuch, da sie das Handy sicher gegen Sand schützt.

iPhone 5 in einer wasserdichten Kunststoffhülle.
Wasserdichte Hülle schützt auch vor Sand am Strand.

Man kann gut sehen, dass die Hülle den Fingerabdruck-Sensor des iPhone 5s mit einem eigenen Knopf verdeckt. Bei der Version für das iPhone 5s und das iPhone 6 reicht die Displayfolie bis über den Fingerabdruck-Sensor, wodurch dessen Funktion erhalten bleibt.

Leider leidet auch bei diesem Gehäuse die Sprachqualität, allerdings versteht einen der Gesprächspartner trotzdem noch gut – aber ich denke, dass es sich nicht vermeiden lässt, dass die Qualität leidet, wenn man das Telefon komplett versiegelt, daher sehe ich das nicht als Manko der Hülle an sondern als systembedingten Kompromiss – zumindest in der Preisklasse unter 20,– Euro.

Schutzhülle für das iPhone 5s für den Alltagsgebrauch

Da ich die Wasserdichtigkeit eigentlich nur für unseren Segeltörn benötigte und ansonsten nur einen Schutz gegen Beschädigungen, Sand/Staub und Spritzwasser genügte, habe ich mir noch ein zweites iPhone Case für den Alltag angeschafft, das es auch für iPhone 4 / iPhone4s / iPhone 6 gibt:

Schutzhülle mit Spritzwasserschutz für iPhone 4 / 4s / 5 / 5c / 5s / 6 / 6 plus etc. (Affiliate Link zu eBay.de)